Bergrettung Seefeld / Reith
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Trauriger Abschied von Josef Pepi Schennach
Die Bergrettung Seefeld trauert um ihren allzu früh verstorbenen Obmann Josef "Pepi" Schennach
Mehr lesen...
Personenbergergung bei dichtem Schneefall
Ein Snowboarder und ein Skifahrer blieben bei dichtem Schneefall im Bereich des "Krummen Steig" in den Latschen und im Pulverschnee stecken.
Mehr lesen...
Einsatzschulung - Lawine
 (c) BR
Der Bereich der Rosshütte ist für Freerider ein interessantes Gebiet.
Mehr lesen...
Nächtlicher Einsatz
Am 03.12.2017 um 20:30 Uhr, wurde die Bergrettung Seefeld zu einem Sucheinsatz im Bereich Solsteinhaus alarmiert. 3 Personen waren von Bekannten als abhängig gemeldet worden, nachdem sie von ihrer zwei tägigen Schneeschuh Wanderung nicht zurückgekehrt waren.
Um 22:45 Uhr konnte die Leitstelle Tirol die Wanderer am Mobiltelefon erreichen. Die Abhängigen waren unverletzt und die Suche konnte abgebrochen werden.
Im Einsatz waren die Bergrettung Seefeld, Mitglieder der Lawinenhundestaffel, die Feuerwehr Zirl sowie die Alpin Polizei.
 
FR / IMG_1306 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
IMG_1306
 
San-Fortbdildung Termin 2
Mit dem 2. Termin der San-Fortbildung wurde die heurige Erste-Hilfe und Sanitätshilfe Ausbildung der Bergrettung Seefeld abgeschlossen. Die KameradenInnen der Bergrettung werden von EH-Lehrbeauftragten des Roten Kreuzes Innsbruck-Land sowie von diplomiertem Personal und NFS geschult. 
​Anschließend wurde bei einer Jausse die Schulung nachbesprochen.
​Die Bergrettung Seefeld bedankt sich bei allen Ausbildern, Markus Mössmer, Marco Rabensteiner, Claudia Heis, Stefan Zauninger.

IMG_1035 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_1044 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_1048 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_1047 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_1050 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Vollversammlung 2017
 (c) BR
Die Bergrettung Seefeld hielt ihre Vollversammlung 2017 ab.
Mehr lesen...
Sanitäts-Fortbildung Termin 1
Die Kameraden der Bergrettung Seefeld halten sich in regelmäßigen Abständen auf dem neuesten Stand der Sanitätshilfe.
Mehr lesen...
Mitglied bei der Bergrettung Seefeld
Die Bergrettung Seefeld sucht KameradenInnen
Mehr lesen...
Herbstausflug der Bergrettung Seefeld
 (c) BR
Der Judenkopf, das Wetterkreuz und der Karkopf waren die Ziele des Herbstausflugs.
Mehr lesen...
Sterbegottesdienst für Hans Kärle
 (c) BR
Wir verabschieden uns von einem lieben Kameraden.
Mehr lesen...
Seefelder Bergretter absolvieren den Sommerkurs
Nach erfolgreich absolvierter Aufnahmeprüfung waren drei Seefelder Bergretter am "Sommerkurs".
Mehr lesen...
Rot-Kreuz-Übungstag
Die Bergrettung Seefeld unterstützt das Rote Kreuz bei der Durchführung des Übungstages.
Mehr lesen...
Bergung am Hochfeiler
Gemeinsame Bergungsaktion in Sterzing in Südtirol
Mehr lesen...
Hochsaison bei Bergrettungseinsätzen
Im Monat August ist für die Bergrettung Seefeld Hochsaison.
Mehr lesen...
Mit 88 Jahren am Hohen Dachstein (2.995m)

Gipfelsieg „Hoher Dachstein 2.995 Meter)


​Eine beachtliche Leistung erbrachte erst kürzlich der Schriftführer Stellvertreter der Bergrettung Seefeld, Kurt Winkler. Er erklomm mit seinen 88 Jahren den 2.995 Meter "Hohen Dachstein". Bei Traumhaftem Wetter und 16 Grad genoss er sichtlich die Bergtour. Gratulation von den Kameraden!

IMG_0492 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_0481 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_0528 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Verabschiedung von unserem Kameraden
Ein sehr geschätzter Kamerad der Ortsstelle Seefeld, Hubert Widern, ist von uns gegangen.
Mehr lesen...
Sommerübung 2017
Die heurige Sommerübung war unter das Motto "Bergung aus schwierigem Gelände" gestellt.
Mehr lesen...
70-Jahr Feier der Bergrettung Seefeld
In einem festlichen Rahmen wurde das 70-jährige Bestehen der Bergrettungs Ortsstelle Seefeld gefeiert.
Mehr lesen...
Bergung eines verletzten Wanderers
Ein verletzer Bergwanderer konnte, im Bereich des Hämelekopf, nicht mehr selbstständig den Heimweg fortsetzen und musste von den KameradenInnen der Bergrettung Seefeld zu Tal gebracht werden.

Werden sie Förderer der Bergrettung Tirol:
Mit einem Förderbeitrag von nur 24 Euro unterstützen Sie die Bergrettung bei der Beschaffung von
Ausrüstung und versichern sich und Ihre Familienmitglieder für Bergunfälle.
Die Bergrettung Tirol stellt mehr als 4.000 Bergretterinnen und Bergretter an 365 Tagen im Jahr.
Ob Lawinenabgänge im Winter oder Kletterunfälle und erschöpfte Wanderer im Sommer -
die Einsatzgründe sind vielfältig. Gerade bei extremen Wetterbedingungen im Gebirge ist die Bergrettung für Sie da.
Mit unserer Versicherung sind Sie gegen die anfallenden Kosten von der Suche, über die Bergung, bis zur Übergabe an das Rettungsfahrzeug versichert.

Link: zur Seite der Bergrettung Tirol
https://bergrettung.tirol/php/furtherer_form.

IMG_20170612_WA0002 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken














IMG_20170612_WA0006 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
   
Liftbergeübung Frühjahr 2017
Gemeinsame Liftbergeübung am Gschwandkopf Sessellift.
Mehr lesen...
Winterabschluss auf der Bergrettungshütte
Die Bergrettung Seefeld "kehrte den Winter" aus ihrer Diensthütte.
Mehr lesen...
Skitourenausflug
Die Pforzheimerhütte war das heurige Tourenziel für die Bergrettung Seefeld.
Mehr lesen...
Ende der Pistendienst Saison 16/17
Die Bergrettung Seefeld beendet mit heutigem Tag die Pistendienst-Wintersaison 2016/17.
Die KameradenInnen der Ortsstelle Seefeld führen, gemeinsam mit den Bediensteten der Skigebiete, den Pistenrettungsdienst am Gschwandtkopf und auf der Rosshütte in Seefeld durch.
br / IMG_20170326_WA0001 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ambulanzdienst beim Continental Cup Langlauf
Bei dem von der FIS und dem ÖSV ausgetragenen OPA-Continentalcup-Skilanglauf, der letzten Großveranstaltung in der Saison 16/17, führte wie gehabt die Bergrettung Seefeld die ambulanzdienstliche Versorgung durch. Zwei Athleten mussten von den Einsatzkräften der Bergrettung versorgt werden. Zum Einsatz kam auch wieder das neu angeschaffte Einsatzfahrzeug der Bergrettung. Der Patient kann in einer geschlossenen Kabine transportiert und versorgt werden. Dies schützt ihn vor weiterer Unterkühlung, speziell bei Unfallgeschehen im Winter.

IMG_20170318_WA0001 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBRS / IMG_20161218_WA0000 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenbr atv / atv0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Lawinenübung der Bergrettung Seefeld
Bei strahlendem Sonnenschein und sicheren Bedingungen konnte die heurige Lawinenübung der KameradenInnen der Bergrettung Seefeld im Eppzirl durchgeführt werden.
Unter der Leitung von Flo Wieser, Raffael Ömer und Mike Winkler (Bergführer, Mitarbeiter der ZAMG Innsbruck) wurde im Stationsbetrieb der planmäßige Einsatz auf einer Lawine geübt.

IMG_20170216_WA0001 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0007 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0009 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0008 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0004 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0006 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20170216_WA0005 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Lawinenübung auf der Rosshütte
Einen Fixpunkt der NMS Seefeld stellt die gemeinsame Lawinenübung dar.
Mehr lesen...
Ambulanzdienst beim Nordischen Weltcup
Seefeld als Mekka des nordischen Skisport.
Mehr lesen...
Rettung abseits der Skipiste
Bei einsetzen der Dunkelheit musste die Mannschaft der Bergrettung Seefeld eine Spaziergängerin aus dem Skigebiet Rosshütte bergen. Diese hatte sich am Weg ins Tal das Knie verletzt und konnte ihren Heimweg nicht mehr selbstständig fortsetzten. Wieder einmal hatte sich das neu angeschaffte Einsatzfahrzeug, das Bombardier All Terrain Vehicle, aufgrund seiner Wendigkeit im Waldgelände bewährt. Patienten die sich zuvor längere Zeit in der Kälte aufhielten können in einem geschlossenen Fahrzeug transportiert werden, dies war mit dem zuvor verwendeten Ski-Doo mit offenem Anhänger nicht möglich und die Patienten kühlten beim Abtransport weiter aus.

Foto: Bergrettung Seefeld

BR Quad / IMG_20161227_WA0000 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIMG_20161227_WA0002 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Erste Hilfe Schulungen durch die Bergrettung Seefeld
Ausgebildete Erste Hilfe LehrsanitäterInnen führten die Erste Hilfe Fortbildungen bei den Skischulen in Seefeld durch.
Mehr lesen...
Ambulanzdienst OPA Alpencup
An den drei Veranstaltungstagen des OPA Alpencup in der Casino Arena in Seefeld führten die KameradenInnen der Bergrettung Seefeld den Ambulanzdienst durch.

Foto: Bergrettung Seefeld

BRS / IMG_20161218_WA0000 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Neuwahlen bei der Ortsstelle Seefeld
Im Zuge der Vollversammlung am 4. November 2016 wurde  bei der Ortsstelle Seefeld/Reith die Ortsstellenleitung neu gewählt. Geehrt wurden Hermann Pitscheider für 50jährige und Wolfgang Rauth für 25 jährige Mitgliedschaft bei der Bergrettung Tirol.

Der neue Ausschuss:

Obmann 
Josef Schennach

Obm. Stv. 
Andreas Wanner und Dietmar Wichenthaler

Kassier 
Heinz Ehwald, Stv. Ursula Blumthaler

Schriftführer 
Raffael Ömer und Stv. Kurt Winkler

Fahrzeugwart 
Andreas Wanner

Ausbildungsleiter 
Florian Wieser und Raffael Ömer

Einsatzabrechung und Shopbetreuung
Frank Ritzinger

San- und Gerätewart
Peter Hilkenmeier

Kassaprüfer
Eberhard Neuner und Adi Blaha
 

Foto: Ehrung von Wolfgang Rauth (25 jährige Mitgliedschaft beim Bergrettungsdienst Tirol)

Ehrung_Wolfgang_Rauth / Zum Vergrößern auf das Bild klicken


 
Vorstellung der Einsatzorganisationen
Die Blaulichtorganisationen von Feuerwehr, Polizei, Rettung und Bergrettung hatten die Möglichkeit ihre Leistungen in der Neuen Mittelschule Seefeld zu präsentieren. Die Kameraden der Bergrettung Seefeld zeigten bei dieser Veranstaltung ihr Gerät und ihre Tätigkeiten.

Foto: Bergrettung Seefeld

nms50 / Zum Vergrößern auf das Bild klickennms4 / Zum Vergrößern auf das Bild klickennms3 / Zum Vergrößern auf das Bild klickennms1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Alpin Medic Kurs
 (c) Steiles Glände
6 Kameraden der Ortsstelle Seefeld absolvierten den Alpin Medic Kurs.
Mehr lesen...
Notfall-App der Bergrettung Tirol
 (c) Notfall App
Kostenloses App für Smartphones zur Meldung eines Notfalles
Mehr lesen...
Pistenrettungsdienste der Bergrettung Seefeld
Die Kameraden der Bergrettungs Ortsstelle Seefeld führen, gemeinsam mit den Pistenrettern der Skigebiete, auch heuer wieder den Rettungsdienst in den Skigebieten der Rosshütte und am Gschwandtkopf durch. Speziell für diese Tätigkeit haben sich die KameradenInnen in Erste Hilfe und Pistenrettungsschulungen im Herbst vorbereitet um eine best mögliche Qualität leisten zu können.

Pistendienst Gschwandtkopf / gschwandtkopf_pistendienst0 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPistendienst Rosshütte / rosshuette_pistendienst / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPistendienst / pistendienst / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBRS / alpinnotruf_140 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Pistenrettungsdienst Saison 2014/15 beendet
 (c) Skidoo
Die Bergrettung Seefeld beendet mit 6. April 2015 die Rettungsdienste 2014/15 in den Seefelder Skigebieten und freut sich schon auf die Skisaison 2015/16.
Mehr lesen...
Werden sie Förderer der Bergrettung Tirol


Der folgende Link bringt sie weiter in das Anmeldeportal der Bergrettung Tirol.

Förderer / forderer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken



http://www.bergrettung-tirol.at/php/furtherer.php




 

ÖBRD / obrd / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Alpinnotruf
 (c) ph
Den Alpinnotruf erreichen sie...
Mehr lesen...
Kontakt
 (c) ph
Sie erreichen die Ortsstelle Seefeld unter...
Mehr lesen...
 
Copyright by Bergrettung Seefeld / Reith. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher